FIDE-Modul FZD:

Fremd- und Zweisprachendidaktik

Möchten Sie erfolgreich Deutsch im Migrationsbereich unterrichten? Möchten Sie Ihr Wissen und Ihre Kompetenz im Bereich der Fremd- und Zweitsprachendidaktik erweitern? Nach Abschluss des Kurses verfügen Sie über das notwendige Basiswissen und über Methoden, um den Fremd- und Zweitsprachenerwerb unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Zielgruppe, deren Ressourcen und Sprachverwendungsbedarf zu fördern.

Teilnahme Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden Kompetenzen und Erfahrung in der Bildungsarbeit mit Erwachsenen (z. B. SVEB-Zertifikat). Deutsch ist Ihre Muttersprache oder Sie verfügen über gründliche Kenntnisse der Sprachstrukturen (C2 nach GER). Sie verstehen die lokale Umgangssprache (Dialekt).

Ziele

  • Die Verwendung der Sprache als Handlungsinstrument unterstützen
  • Im Sprachunterricht die wichtigsten Merkmale des Fremd- und Zweitsprachenerwerbs berücksichtigen
  • Sprachlehrmittel und Methoden zur Entwicklung der sprachlichen Fertigkeiten gezielt einsetzen
  • Grundlegende binnendifferenzierende und individualisierende Lernaktivitäten im Fremd- und Zweitsprachenunterricht einsetzen
  • Gezielt Aktivitäten zur Förderung des autonomen Sprachenlernens einsetzen
  • Die eigene Sprachlernerfahrung und die Zielsprache reflektieren und Konsequenzen für den Unterricht ziehen

Inhalte

  • Didaktik/Methodik der handlungs- und teilnehmerorientierten Fremd- und Zweitsprachenförderung
  • Einsatz von Sprachlernressourcen
  • Wichtigste Merkmale des Fremd- und Zweitsprachenerwerbs Erwachsener
  • Strategien und Techniken zur Entwicklung des autonomen Sprachenlernens
  • Sprachlernbiografie

Abschluss

Für den Erhalt des Modulattests gelten folgende Voraussetzungen: 

  • Aktive Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen (mind. 80%)
  • Durch die Moduldozentin oder den Moduldozenten mit «erfüllt» bewerteter Kompetenznachweis

Informationen zum Abschluss „Sprachkursleitende im Integrationsbereich“, der von der fide-Geschäftsstelle erteilt wird, finden Sie weiter unten. 

Unterrichtsform

Präsenzunterricht, Gruppe bis max. 16 Teilnehmenden

Kursumfang

3 x 6 Stunden Netto-Präsenzzeit, ca. 40 Stunden Selbstlernzeit
(beinhaltet das Verfassen des Kompetenznachweises)

Kurszeiten

9:00 – 12:20 Uhr und 13:30 – 16:50 Uhr

Kursort

Jobcom Bern, Morgenstrasse 131b, 3018 Bern

Kursdaten

23.10.2021 / 05.11.2021 / 04.12.2021

Kursleitung

Martin Ackermann und Hans Friedli

Beratung

Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an Herrn Martin Ackermann:
martin.ackermann@job-com.ch / 062 922 80 56. Er überprüft auch die Zulassungsvoraussetzungen.

Kosten

CHF 700.00 inkl. Bewertung des Kompetenznachweises

Erlangung des Abschlusses „Sprachkursleitende im Integrationsbereich“

Die Teilnahme am Modul Fremd- und Zweitsprachenunterricht und die Annahme des schriftlichen Kompetenznachweises führen zum Erhalt eines Modulattests.

Zur Erlangung des Zertifikats „Sprachkursleitende im Integrationsbereich“ müssen Sie folgende Kriterien erfüllen:

* Alle Module können grundsätzlich über drei Wege erworben werden:

Das Zertifikat wird ausschliesslich von der fide-Geschäftsstelle ausgestellt. Weiterführende Informationen finden Sie auf fide-info.ch.